Y-3 Runner 4D II
Jetzt
entdecken

Y-3 RUNNER 4D II

Y-3 hat den legendären Y-3 RUNNER 4D weiterentwickelt. Im Mittelpunkt der Neuauflage steht die Zwischensohle in Off-White, die mit der innovativen adidas 4D Technologie hergestellt wurde. Die dünn verzweigte Netzstruktur in Kombination mit zweilagigem Primeknit prägt den futuristischen Look des Y-3 RUNNER 4D II und kennzeichnen ihn als Vorreiter für modernes Sneaker-Design.

Bequemer kann ein Sneaker nicht sein. Die Kombination aus einem breiteren Fußbett und einer dickeren adidas 4D Zwischensohle macht den Y-3 RUNNER 4D II zum Garant für Komfort. Das einzigartige Schnürsystem mit Rope Laces gibt ihm eine markante Ästhetik.

Look 1
Y-3 Frühjahr/Sommer 2019: Mode trifft Segelsport
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuch es noch einmal.
Nochmal versuchen
Die Y-3 Kollektion für Frühling/Sommer 2019 entstand aus Yohji Yamamotos Leidenschaft für „air between the body” und setzt neue Maßstäbe in Sachen Volumen, Form und Proportion. Inspirieren ließ sich der Designer vom Segeln und Paragliding und übertrug die Charakteristika beider Sportarten sowohl direkt als auch indirekt auf seine Designs.

Den krönenden Abschluss der Runway-Präsentation im Musée des Arts Décoratifs letzten Juni bildeten Designs mit farbigen Y-3 Spinnakern – besonders großen, bauchigen Segeln, wie sie im Segelsport eingesetzt werden, um auf Raumwindkurs zu fahren. Als Allover-Print übertragen sie die Bewegungsenergie der Kollektion auf leichte, tragbare Pieces wie Ponchos, Jacken und T-Shirts.

Der Sailing Poncho gibt seinem Träger ein einzigartiges Gefühl von Leichtigkeit, fast schon Auftrieb. Fließender Satin mit wasserabweisendem Finish sorgt für eine voluminöse Silhouette, dank der Kordelzüge an Kragen und Saum kann die Passform aber individuell angepasst werden. Die Packable Jacke ist gleichermaßen stylish und praktisch. Die Besonderheit hier ist, dass sie in einem „Fallschirmbeutel“ mit Y-3 Label verstaut werden kann. Zu guter Letzt legt das japanische Label mit dem Football T-Shirt ein beliebtes Sportdesign neu auf – mit Tech-Details, einem leichten, perforierten Material und kontrastierenden Y-3 Logos. Der Poncho und die Jacke aus der Kollektion kommen beide in Salty Champagne, einem Mix aus verschiedenen Taupe- und Grüntönen. Das Football T-Shirt ist in fünf Colourways erhältlich: Parachute Black, Core White, Sail Petrol Green, Salty Champagne und Burgundy.

Für die begleitende Kampagne fing der Fotograf Angelo Pennetta die von Stylistin Haley Wollens kreierten Looks ein. Der blaue Himmel Malibus bildete dabei den perfekten Hintergrund für das verspielt lässige Sommer-Setting der Kampagne. Ganz nach Yamamotos Vorstellungen erwecken die Fotos den Eindruck, die AOP Apparel-Pieces könnten sich jeden Moment zu riesigen Segeln aufblähen.
Komplette Story
YOHJI YAMAMOTO
YOHJI YAMAMOTO
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuch es noch einmal.
Nochmal versuchen
Yohji Yamamoto ist für seinen avantgardistischen Designansatz bekannt. Viele seiner legendären Oversize-Silhouetten in Schwarz präsentieren sich mit Drapierungen und unterschiedlichen Texturen.

Yamamoto wurde in Tokio geboren und machte im Jahr 1966 seinen Abschluss in Jura an der Keio Universität. Seine Mutter war Schneiderin und führte eine Schneiderei in Kabukicho, einem Vergnügungsviertel im Tokioter Stadtteil Shinjuku. Nach seinem Universitätsabschluss wurde Yamamoto schnell klar, dass eine Karriere als Anwalt oder Richter für ihn nicht in Frage kam. „Ich wollte kein Standard sein”, sagte er gegenüber BoF. „Deshalb sagte ich nach meinem Abschluss zu meiner Mutter: Ich will dir helfen.” Yamamotos Mutter ließ ihn in ihrer Schneiderei arbeiten und sagte, er könne von ihren Schneidergehilfen lernen. Auf ihren Vorschlag hin absolvierte er auch das Bunka Fashion College, das heute bekannt dafür ist, neben Yamamoto andere berühmte Designer wie Kenzo Takada und Junya Watanabe ausgebildet zu haben.

Nach seinem Abschluss an der Modeschule erhielt er ein Stipendium für ein Jahr in Paris, doch erst zurück in Japan fand er seine wahre Stimme als Designer. Er gründete ein kleines Label, mit dem er nach und nach Einkäufer in allen wichtigen Städten Japans überzeugte. Dieser Erfolg brachte ihn zurück nach Paris, wo er in den frühen 80er Jahren seinen ersten Shop eröffnete.

Seither hat sich Yamamoto als Designer auf der ganzen Welt einen Namen gemacht. Seine beiden größten Labels Yohji Yamamoto and Y's werden in High-End-Kaufhäusern auf der ganzen Welt geführt und erreichten laut Angaben des Unternehmens im Jahr 2007 einen Umsatz von über 100 Millionen US-Dollar. Zu Yamamotos Marken zählen außerdem Pour Homme, Costume d'Homme und Regulation Yohji Yamamoto.

Yamamotos Schaffen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der französische Chevalier of Ordre des Arts et des Lettres, die japanische Medal of Honor with Purple Ribbon, der Ordre national du Mérite und der Royal Designer for Industry sowie der Master of Design Award der Fashion Group International.
Komplette Story
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuch es noch einmal.
Nochmal versuchen
Mehr anzeigen
    Zurück zur vorherigen Ansicht
    Vorherige Ansicht
    Kollektion ansehen - Anzeigen als -
    Kategorie
    • Schuhe
    • Kleidung
    • Accessoires
    Geschlecht
    • Männer
    • Frauen
    Sortieren nach
    • Neueste zuerst
    • Preis (niedrig – hoch)
    • Preis (hoch – niedrig)
    Filtern & sortieren
    • Kategorie
    • Alle
    • Schuhe
    • Kleidung
    • Accessoires
    • Geschlecht
    • Beide
    • Männer
    • Frauen
    • Sortieren nach
    • Neueste zuerst
    • Preis (niedrig – hoch)
    • Preis (hoch – niedrig)